Immer einen Trump(f) im Ärmel — 5 Gründe, etwas mehr wie Donald Trump zu sein

×
×
ajax loader spinner

07.06.2016

Immer einen Trump(f) im Ärmel — 5 Gründe, etwas mehr wie Donald Trump zu sein

Donald Trump mag nicht das beste Vorbild sein. Seine Frisur passt wohl nur zu seinem Gesicht, seine Politik mag einem passen oder nicht und seine Verhaltensweise darf ruhig kritisiert werden. Nichtsdestotrotz: Trump hat seine Anhänger. Und deren nicht mal wenige. Seit Ende Mai steht Trump mit 1237 benötigen Delegiertenstimmen als Präsidentschaftskandidat der Republikaner so gut wie fest. Vielleicht hat dies auch damit zu tun, dass er seinen Wahlkampf online gut zu untermalen weiss.

Immer einen Trump(f) im Ärmel — 5 Gründe, etwas mehr wie Donald Trump zu sein

1) Trump ist überall dabei

Nutzen Sie verschiedene Social Media-Kanäle, um möglichst vielen Personen und unterschiedlichen Anspruchsgruppen Ihre Überzeugungen näherzubringen. Ein bekanntes Problem der Schweiz ist es, dass kaum die Hälfte aller Stimmberechtigten ihr Recht auch wahrnimmt. Gerade Millennials tummeln sich regelmässig auf Instagram und sind dort gut abzuholen. Die etwas älteren Semester finden Sie auf Facebook. Und Ihre Kontakte zu Medienschaffenden, Meinungsführern und Parteifreunden sowie -feinden können Sie auf Twitter pflegen. Nutzen Sie also die verschiedenen Kanäle und passen Sie sich den jeweiligen Formaten an.

2) Trump füttert Social Media regelmässig

Trump lässt seine Followers nicht lange warten: In regelmässigen Abständen postet er Neuigkeiten, Fotos und Statements. Und zwar auf allen Kanälen. Das alles trägt zu seiner kaum zu übersehenden Präsenz bei. Tun Sie es ihm gleich. Beachten Sie aber, dass Ihre Beiträge auch Relevanz haben. Sie müssen sich nicht gleich beim Verzehr von Hamburgern fotografieren. Das überlassen wir am besten Mr. Trump himself, notabene ehemaliger Besitzer einer Steakhouse-Kette, der sein Fleisch zur Unlust manches Amerikaners gerne «well done» geniesst.

Legendäres Wahlkampfvideo zu und mit Donald Trumps Essgewohnheiten.

3) Trump ist und bleibt er selbst

Er ist ein echtes Unikat – und das zeigt er auch auf Social Media. Realistisch gesehen wird Trump nicht jeden einzelnen Post selbst auslösen. Und doch tritt er immer wieder selbst auf, ist aktiv und präsent. Kurze Videos sind dabei ein gutes Mittel, Beiträgen eine authentische Stimme zu geben.

4) Trump ist ein Familienmensch

Wie das Wort schon sagt – man darf auch im Internet ruhig als Mensch auftreten. Schliesslich sind auch Politiker keine Maschinen, die ihre Ansichten runterrattern müssen. Trump zeigt sich zwischendurch beispielsweise mit seiner Enkelin und wirkt dadurch nahbar. Dennoch sollten auch solche Beiträge immer in einem angemessenen Rahmen auftauchen und nicht zur Hauptsache werden. Es geht immerhin noch immer um eine öffentliche Person. Balance ist das Stichwort. 

5) Trump drückt seinen Stempel auf

Slogans und Hashtags sind perfekt, um im Ohr zu bleiben und einfach Aufmerksamkeit zu erreichen. Was will Trump durch seine Präsidentschaft bewirken? Wir alle wissen es – dank seinem Slogan #MakeAmericaGreatAgain. Zusätzlich weiss er seine Anhänger in einer Menge zu bündeln. Und zwar in seinem #TrumpTrain. Einfach, aber effektiv.

Sie glauben, Sie können nicht so sein wie Donald Trump? Müssen Sie auch nicht – einer ist mehr als genug. Aber schauen Sie sich doch den einen oder anderen Social Media-Kniff von ihm ab. Sie stehen auch nicht alleine da: Just hop on the #BERTADIGITALWagon.

Joelle Broummana

Mit einem Gespür für durchdachte Konzepte und ihrer motivierenden Art setzt Joelle Broummana im Content-Team von BERTA die Impulse. Mit ihrer reichhaltigen Storytelling-Erfahrung weiss die Projektleiterin, worauf es in der On- und Offline-Kommunikation unserer Kunden ankommt.

Vereinbaren sie ein beratungsgespräch

BERTA DIGITAL bietet Online-Kommunikation aus einer Hand. Und zwar von der Strategie über die Inhalte bis zur Technik. Unser Ziel: Wir bringen Politiker, NGO, Verbände, Stiftungen und Behörden online gross raus.

KONTAKT

Weitere Geschichten

Joelle Broummana Rahel Suter Alice Grosjean Andreas Hauri Laura Angst • 17.05.19

B wie BERTA? Nein, wie Berlin

Alice Grosjean • 10.04.19

Bei BERTA heisst es: Film ab!

Andreas Hauri • 19.02.19

Cookies, Newsletter und Co. – machen Sie alles richtig beim Thema Datenschutz? Ein Experte gibt Auskunft.

nichts mehr verpassen