Newsletter sind der Schlüssel zum Erfolg: Schreib mal wieder einen Brief

×
×
ajax loader spinner

29.10.2014

Newsletter sind der Schlüssel zum Erfolg: Schreib mal wieder einen Brief

Briefe sind persönlicher als sämtliche Facebook- und Twitternachrichten zusammen. Logisch. Wussten Sie, dass dies auch auf elektronische Post zutrifft? Was Sie dabei beachten müssen, lesen Sie hier.

Newsletter sind der Schlüssel zum Erfolg: Schreib mal wieder einen Brief

Der blinkende Briefumschlag auf dem Bildschirm öffnet Türen zu ganz privaten Sphären. Einmal beim Empfänger angekommen, erscheint Ihre Mail vielleicht neben einer Geburtstagseinladung oder der Flugbestätigung für die nächsten Ferien.

Fünf Punkte, warum regelmässige Newsletter wertvoll sind:

  • Hohe Aufmerksamkeit: Spannend betitelt, human portioniert und mit effektiven Neuigkeiten gefüllt, werden Ihre Briefe praktisch immer geöffnet.

  • Täglich genutzt: E-Mails sind das wichtigste und populärste Kommunikationsmittel unserer Zeit. 91 Prozent der Nutzer checken ihre Mails mindestens einmal pro Tag – dazu gehören auch Ihre WählerInnen.

  • Weit verbreitet: Weltweit sind 3.9 Milliarden E-Mail-Konten registriert. Nur 1.9 Milliarden Menschen tummeln sich auf Facebook und Twitter.

  • Immer zur Hand: E-Mails landen in einem Briefkasten, nicht auf einer Timeline. Sie sind persönlich adressiert und warten dort, auch wenn sie erst Wochen später geöffnet werden, auf ihre Leser.

  • Effizient personalisiert: Mit nur einem Klick verschicken Sie Post an ganze Gruppen. Das spart Zeit und Papier.

Bombardieren Sie aber nicht Ihre Wähler!

Wir wissen, dass Quantität der Qualität nicht förderlich ist. Ein bisschen Regelmässigkeit schadet trotzdem nicht. Die Menschen in Ihrem Verteiler hören schliesslich gerne von Ihnen. Sonst hätten sie sich nicht für Ihren Newsletter angemeldet. Was jedoch nicht heisst, dass sie dies auch jeden Tag tun wollen. Genau so wenig möchten die gleichen Leute zweimal dasselbe lesen. Unser Ratschlag für kleine Zeitbudgets: Halten Sie Ihre WählerInnen mindestens einmal pro Session auf dem Laufenden. So schaffen Sie Kontinuität. Dafür müssen Sie sich nicht neu erfinden. Ob aktuelle Vorstösse, Kolumnen oder Interviews: Bündeln Sie, was Sie bereits erarbeitet haben und überarbeiten Sie es für die Online-Kommunikation. Passend aufbereitet geben Sie so Ihren WählerInnen einen guten Überblick, was Sie im Parlament für sie so treiben. Und ja: Vor den Wahlen dürfen Sie die Frequenz natürlich etwas erhöhen. Verschicken Sie aber nicht mehr Newsletter als Sie selbst gerne von einem Parteifreund erhalten möchten.

Mit BERTA DIGITAL geht es noch schneller

Noch schneller schreiben Sie Ihre Newsletter übrigens mit BERTA DIGITAL. Sie verfassen ein kurzes Editorial und wählen die Artikel von Ihrer Webseite aus, die im Newsletter erscheinen sollen. Das wars. Fertig ist der personalisierte Newsletter in Ihrem individuellen Design.

Janick Tagmann

Janick Tagmann studierte an der Universität St.Gallen Internationale Beziehungen und Marketing. Bei BERTA vereinigt der Geschäftsführer seine Leidenschaft für gute Stories und durchdachte Onlinekonzepte.

Vereinbaren sie ein beratungsgespräch

BERTA DIGITAL bietet Online-Kommunikation aus einer Hand. Und zwar von der Strategie über die Inhalte bis zur Technik. Unser Ziel: Wir bringen Politiker, NGO, Verbände, Stiftungen und Behörden online gross raus.

KONTAKT

Weitere Geschichten

Janick Tagmann Andreas Hauri • 23.07.19

Vom Sex-Appeal einer Alge und was es heisst, mit Online-Kommunikation ins Schwarze zu treffen

Joelle Broummana Alice Grosjean Andreas Hauri Laura Angst • 17.05.19

B wie BERTA? Nein, wie Berlin

Alice Grosjean • 10.04.19

Bei BERTA heisst es: Film ab!

nichts mehr verpassen